Online-Seminar

Projekte & Aktionen im Kontext von Kommunal-, Landtags- und Bundestagswahlen

Die in den kommenden Monaten anstehenden Wahlen - auf kommunaler, Landes- und Bundesebene - geben uns die Gelegenheit, neue oder bewährte Projekt- und Aktionsformate zu initiieren. Die Partnerschaften für Demokratie sollen in diesem Online-Seminar Anregungen und praktische Tipps bekommen, um für diesen wichtigen Anlass Angebote für ihre Zielgruppen zu konzipieren und ggf. Neues auszuprobieren. 

Die Frage welche Bedeutung dem staatlichen Neutralitätsgebot (insb. dem Recht der Parteien auf Chancengleichheit im politischen Wettbewerb) zukommt, wenn Sie Veranstaltungen der politischen Bildung in den PfDs planen, ist oft an uns heran getragen worden und wird direkt zu Beginn der Veranstaltung aufgegriffen. Der Staatsrechtler Prof. Dr. Friedhelm Hufen, ehemaliges Mitglied des Verfassungsgerichtshofs Rheinland-Pfalz, wird den Tag mit einen Impulsvortrag zum Thema "Das Neutralitätsgebot in der politischen Bildung" eröffnen.

Im interaktiv angelegten Seminar werden im Anschluss verschiedene Projektbeispiele und Formate aus den Partnerschaften für Demokratie präsentiert. Sie bekommen konkrete Ideen und Erfahrungsberichte aus der Praxis, können Fragen stellen und sich untereinander austauschen. 

Auch das Thema „Social Media“ kommt dabei nicht zu kurz. Am Nachmittag des Workshops widmen wir eine Arbeitsphase komplett diesem Thema. Social Media ist in der Zeit von Corona wichtiger denn je geworden.  Wir wollen gemeinsam mit Ihnen an kleinen Online-Kampagnen arbeiten, mit der Sie im Anschluss an das Seminar direkt durchstarten können.

Seminarleiter*in
Sarah Hohmann und Thomas Köster

Gastreferent
zum Thema Neutralitätsgebot: Prof. Dr. Friedhelm Hufen

Projektkarussell

  • Lea Berend (Partnerschaft für Demokratie, federführendes Amt, Stadt Langen) & Leonie Borst (Vorsitzende Jugendforum Langen) stellen die Aktionen und Projekte des Jugendforums Langen vor. Das kommunale Jugendforum Langen konnte durch eine groß angelegte Aktion im Rahmen von Demokratie leben! Langen initiiert werden. Seit 2019 arbeiten dort 45 Mitglieder an der Mitbestimmung junger Menschen in Langen. Unter anderem wird eine Aktion zur Ansprache von Erstwähler*innen vorgestellt, bei der alle Langener*innen, die bei der nächsten Wahl wahlberechtigt waren, angesprochen, informiert und sensibilisiert wurden für die Wichtigkeit jeder einzelnen Stimme. >>> https://www.langen.de/de/jugendforum.html

  • Lea Schrenk (Bundeszentrale für politische Bildung) stellt den Wahl-O-Mat vor. Der Wahl-O-Mat ist ein Frage-und-Antwort-Tool, das zeigt, welche zu einer Wahl zugelassene Partei der eigenen politischen Position am nächsten steht. 38 Thesen können mit "stimme zu", "stimme nicht zu", "neutral" oder "These überspringen" beantwortet werden - alle zur Wahl zugelassenen Parteien können sich am Wahl-O-Mat beteiligen. Auf diese Weise können die Nutzerinnen und Nutzer die eigenen Antworten mit denen der Parteien abgleichen. Der Wahl-O-Mat errechnet daraufhin den Grad der persönlichen Übereinstimmung mit den ausgewählten Parteien. >>> https://www.bpb.de/politik/wahlen/wahl-o-mat/

  • Tina Köth (Projektkoordinatorin „Partnerschaft für Demokratie“ – Landkreis Sömmerda, ASB Kreisverband Sömmerda e.V.) stellt den Rätselraum vor. Der Rästelraum ist ein Kooperationsprojekt und kann thüringenweit in geeigneten Räumen für mind. 3 Wochen aufgebaut werden. Teilnehmer*innen müssen im Rätselraum Lösungen für Fragen und Herausforderungen finden - durch Kooperation, Allgemeinwissen und Teamarbeit. Auf dem Weg zur Lösung erfahren sie mehr über Demokratie, Fake-News, Verschwörungsideologien und mehr. >>> www.asb-soemmerda.de/weitere-angebote/partnerschaft-fuer-demokratie/

Wann
Am 27. Mai 2021 zwischen 9 und 16 Uhr

Wo
Das Online-Seminar findet auf Zoom (zoom.us) statt.

Kosten
Der Teilnahmebeitrag ist 35 Euro. Sie bekommen nach Ihrer Anmeldung eine Rechnung per E-Mail.

Anmeldung
Das Seminar ist ausgebucht.