Starterworkshop

Netzwerke, Rollenklärung und strategisches Arbeiten in den PfDs

Dieser Workshop richtet sich in erster Linie an Neueinsteiger*innen in den Koordinierungs- und Fachstellen der Partnerschaften für Demokratie. Wir möchten Sie damit in Ihrer Arbeit unterstützen und auf aktuelle Fragen und Probleme eingehen.

Im Workshop werden die Grundlagen für die Arbeit in den PfDs eingehend beleuchtet, die Kernaufgaben der Koordinierungs- und Fachstellen herausgefiltert und Ideen gesammelt, wie kommunale Strategien zur Demokratieförderung (weiter-)entwickelt werden können. 

Was benötige ich, um den Begleitausschuss, das Jugendforum und mein lokales Bündnis zum Laufen zu bringen? Wie plane ich die Zusammenarbeit zwischen Zivilgesellschaft und Verwaltung? Welche aktuellen Herausforderungen sind bei Ihnen in den PfDs gerade zu bearbeiten und wie kann dies gelingen?

Mit dem Workshop wollen wir Sie in folgenden wesentlichen Themenbereichen unterstützen:

  • Benennung und Reflexion von Indikatoren für gelingende Arbeit in den Partnerschaften für Demokratie
  • Analyse der Netzwerkarbeit an konkreten Beispielen in Begleitausschüssen und Jugendforen
  • Hilfestellungen bei der Rollenklärung zwischen den Beteiligten in den PfDs (KuF, FA, BgA)Entwicklung von Strategien zur kommunalen Demokratieförderung

Dabei werden wir auch Ihre konkreten Problemstellungen bearbeiten und die kollegiale Beratung, den Austausch und die Vernetzung untereinander fördern.

Workshopleiter*in
Romy Höhne und Thomas Köster

Wann
12. bis 14. Oktober 2022
1. Tag 09 bis 16 Uhr
2. Tag 09 bis 16 Uhr
3. Tag 09 bis 13 Uhr

Wo
Der Workshop wird online auf Zoom (Opens external link in new windowzoom.us) stattfinden.

Kosten
Der Teilnahmebeitrag ist 50 €. Sie bekommen zeitnah eine Rechnung per E-Mail.

Anmeldung
Der Workshop ist bereits ausgebucht. Sie haben aber die Möglichkeit sich auf die Warteliste einzutragen. Opens internal link in current window>>> hier