Inhalte

Modul 1: Einführung und Grundlagen von Veränderungsprozessen

  • Kennenlernen und eigene Erfahrungen in Veränderungsprozessen
  • Was sind im Kontext der Partnerschaften für Demokratie?
  • Meine Rolle in Veränderungsprozessen der Partnerschaften für Demokratie
  • Herausforderungen und Erfolgsfaktoren in Veränderungsprozessen
  • Phasen von Veränderungsprozessen
  • Bedeutung und Entwicklung in Veränderungsprozessen
  • Analyse der Ausgangssituation, Identifizieren erfolgversprechender Ansatzpunkte für Veränderungen: Promotorenanalyse / Stakeholderanalyse
  • Analyse von Fällen aus der Praxis der Teilnehmenden
  • Definition eigener Praxisprojekte

Modul 2: Veränderungsenergie schaffen im Spannungsfeld der Interessen

  • Mikropolitische Kompetenz als Schlüsselkompetenz der Koordinierungs- und Fachstellen
  • Führung ohne hierarchische Macht: Möglichkeiten, Einfluss zu nehmen / Self-Promotion
  • Wie sichere ich das Commitment der Entscheidungsträger/innen: Stakeholdermanagement?
  • Gestaltungsoptionen für komplexe Veränderungsrozesse
  • Veränderungsprozesse im Spannungsfeld von Partizipation und zentraler Steuerung
  • Steuerungsgruppen als Motoren der Veränderung
  • Prozessplanung für einzelne Veränderungsvorhaben in den Partnerschaften für Demokratie (I)
  • Kollegialer Austausch zu aktuellen Themen der Teilnehmer*innen

Modul 3: Veränderungen planen und umsetzen

  • Kommunikation als zentraler Erfolgsfaktor
  • Überzeugen in Veränderungsprozessen: Weiterentwicklung und Reflexion persönlicher Kompetenzen in den Bereichen Rhetorik und Präsentation
  • Schaffen schneller Erfolge
  • Prozessplanung für einzelne Veränderungsvorhaben in den Partnerschaften für Demokratie (II)
  • Kollegialer Austausch zu aktuellen Themen der Teilnehmer*innen

Modul 4: Kritische Situationen meistern, Nachhaltigkeit sichern

  • Bewältigung kritischer Situationen und Nachsteuerung von Veränderungsprojekten: Entwicklung von Lösungsmöglichkeiten zu Fällen aus der Praxis der Teilnehmenden
  • Konflikte in Veränderungsprozessen: Vertiefung zum Thema Konfliktvermittlung
  • Zwischenevaluationen und Auswertungen in den PfDs
  • Erfolge nachhaltig verankern
  • Präsentation des eigenen Veränderungsvorhabens / Praxisprojektes
  • Auswertung und Abschluss der Fortbildung