Inhalte

Modul 1: Grundlagen von Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit

  • Was ist gute Öffentlichkeitsarbeit?
  • Informieren und vernetzen – wie geht das?
  • Beziehungen aufbauen, gestalten und pflegen
  • Planung von Kommunikationsaktivitäten in der Kommune
  • Ziele, Instrumente, Dialoggruppen und Prozesse (strategisches Arbeiten)
  • Statement, Leitbild und Vision
  • Kollegialer Austausch zu eigenen Themen

dazwischen Opens external link in new windowE-Learning-Lektion 1: Thema „Partizipation und Dialog“

Modul 2: Kommunikationsräume planen und umsetzen

  • Auswertung der E-Learning-Lektion 1
  • Grundlagen und Methoden von Beteiligung und Dialog
  • Wie gelingt mehr Beteiligung in unserer PfD?
  • Demokratiekonferenz 3.0 und andere Dialogformate
  • Corona hat’s gebracht: Planung und Durchführung von Online- oder hybriden Veranstaltungsformaten
  • Kollegialer Austausch zu eigenen Themen

dazwischen Opens external link in new windowE-Learning-Lektion 2: Thema „Widerspruchstoleranz“

Modul 3: Demokratische Streitkultur und Widerspruchstoleranz

  • Auswertung der E-Learning-Lektion 2
  • Veränderungen durch die Corona-Pandemie: Verschwörungsglauben, Impfgegner (Diskussionen im privaten und öffentlichen Raum) - Erfahrungen aus der Beratung
  • Was ist Widerspruchstoleranz und wie kann sie gefördert werden?
  • Wahrnehmen und anerkennen: Sensibilisierung für Mechanismen von Vorurteilen und Diskriminierung
  • Reflexion der eigenen (professionellen) Haltung
  • Kennenlernen von kommunikativen Handlungsmöglichkeiten 
  • Erproben, Reflektieren und Diskutieren von Lösungsmöglichkeiten
  • Kollegialer Austausch zu eigenen Themen

dazwischen Opens external link in new windowE-Learning-Lektion 3: Thema „Strategische ÖA: Kommunikationsplan“

Modul 4: Kommunikationsplan und Kommunikationskultur

  • Auswertung der E-Learning-Lektion 3
  • Kommunikationsstrategien im Spannungsfeld von Verwaltung, Zivilgesellschaft und Politik
  • Etablierung einer konstruktiven und lösungsorientierten Kommunikationskultur
  • Bewältigung von herausfordernden und schwierigen Situationen 
  • Kollegialer Austausch und Marktplatz mit eigenen Themen
  • Präsentationen der Praxisprojekte

Jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer wird die erworbenen Kenntnisse in einem Praxisprojekt (fortlaufend ab dem 2. Modul) im Rahmen ihrer/seiner Partnerschaft für Demokratie reflektieren und anwenden, das mindestens ein/en Thema/Schwerpunkt aus den Inhalten der modularen Weiterbildung behandelt.

Der kollegiale Austausch unter den Teilnehmenden wird durch die Bildung von Lernpartnerschaften unterstützt.

Die Seminarleiterin ist Corinna Korb, Diplom-Betriebswirtin (FH) und Geschäftsführerin von Opens external link in new windowParts – Gesellschaft für soziale Praxis und Projekte mbH.

Darüber hinaus werden verschiedene Gastreferent*innen einzelne Themen begleiten.